Forever or never – Benefit They`re real Push up liner

Aug 23, 2015 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

IMG_9116Wenn ich mich auf ein einziges Make-up Produkt beschränken müsste wäre es garantiert der Eyeliner. Nichts gibt den Augen mehr tiefe als ein schöner Lidstrich.

Jahrelang bin ich sehr gut mit dem Maybelline Liner Express gefahren, jedoch gibt es keine wasserfeste Variante und nach einem sehr langen Tag franzt er schon etwas aus, vor allem im Sommer. So musste ein Ersatz für mich her.

Bisher hatte ich sehr gute Erfahrungen mit Benefit, besonders mit der They`re Real Mascara, deswegen habe ich den Push up liner ausprobiert. Benefit verspricht die Handhabung sei idiotensicher und das Zeichnen gerader Linien direkt am Wimpernrand ist problemlos möglich. Er hat eine angeschrägte Silikonspitze die sehr flexibel ist. Nachdem ihr oben an dem Stift ein oder zwei Mal gedreht hat kommt das dickflüssige Gel vorne an der Spitze raus und ihr könnt los legen.

Ich habe diverse Liner, ob flüssig oder Stiftform, die letzten Jahre benutzt und bin geübt darin, aber ich finde die Handhabung sehr zeitaufwendig. Man muss extrem schnell arbeiten, da das Gel sich schnell setzt. Lässt man sich zu viel Zeit und fährt dann erneut über den Lidstrich, bröckelt die Linie und wird fleckig.  Wer kennt das nicht, morgens hat man es eilig und zack hat man einen Fehler drin, leider ist Ausbessern mit einem feuchten Wattestäbchen allein unmöglich bei dem Stift, da es sich nach dem Auftragen nicht mehr entfernen lässt.  Kleine Fehler können somit nur mit ölhaltigen Augen Make Up Entferner ausgebessert werden. Egal wie viel oder wenig ich genommen habe, einen ebenmäßigen Lidstrich auf Anhieb wie mit einem normalen Flüssigliner habe ich nicht hingekriegt, oft wird der Lidstrich auch einfach zu dick, bröselig oder dauert ewig. Laut  Benefit genügt 1 Mal drehen für beide Augen. Das stimmt aber definitv nicht ihr braucht mehr von dem Gel selbst bei dünnen Linien. Vor jeder Benutzung  krümelt er leider auch dadurch das die Spitze trotz verschraubbaren Deckel eintrocknet. Aus dem Grund solltet ihr unbedingt das orange Knöpfchen nach dem Gebrauch wieder in den Liner stecken nachdem ihr die Spitze abgewischt habt.

IMG_9117

Im Laufe des Tages setzt sich, trotz der extremen Haltbarkeit nach dem Auftragen des Lidstrichs, eine schwarze Linie auf dem oberen Augenlid ab. Selbst nachdem ich die Augenlieder abgepudert habe ließ sich das absetzen nicht vermeiden. Beim Abschminken jedoch habt ihr selbst mit ölhaltigen 2 Phasen Augen Make Up Entferner immer noch Rückstände auf den Augen.

Fazit: Nicht für Anfänger geeignet, viel zu zeitaufwendig beim Auftragen bzw. beim Abschminken im Vergleich mit anderen Linern, erfüllt meinen Zweck leider nicht für den Preis. Schade Benefit.

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Hot of the Week – Benefit Erase Paste

Jul 12, 2014 | Posted by in Allgemein, Beauty, HOTW | 0 comments

benefit_erase_paste

Kennt ihr das wenn der Stress in eurem Alltag euch einfach völlig auslaugt und eure Haut es euch dementsprechend zeigt? Mir ergeht es gerade so. Ich habe im Moment die stressigste Phase meines Lebens. Prüfungsphase und die konstant wachsenden Überstunden in meinem Job vertragen sich eher weniger gut mit meinem Hautbild. Obwohl ich euch erst vor kurzem meine Wundermittel für solche Zeiten vorgestellt habe, kann im Moment selbst der superdeckende High Definiton Concealer von Smashbox, meine sehr sichtbare Erschöpfung leider nicht gut genug kaschieren. Dementsprechend bin ich los gezogen um etwas optimaleres zu finden. Das gute bei Make-up ist, das es immer irgendetwas gibt was besser ist und deckender. Ich habe mich für die Benefit Erase Paste entschieden in der Farbe Light. Die Konsistenz ist etwas cremiger und weniger flüssig als der Concealer von Smashbox. Ich entnehme ein wenig davon mit einem Concealer Pinsel aus dem Tiegel, verteile es auf der Haut und klopfe es anschließend ein mit dem Ringfinger. Es ist sehr einfach damit Augenringe und Rötungen abzudecken. Eine Schicht reicht auch schon um den gewollten Effekt zu erzielen. Ich musste ein wenig üben bis ich einschätzen konnte wie viel ich von dem Concealer brauche, aber sonst finde ich die Handhabung sehr einfach und sehr gut. Im Tiegel sind 4,4 Gramm drin und der Preis liegt bei ca. 27€. Dadurch das die Möglichkeit besteht überschüssiges Produkt wieder in den Tiegel zu geben hat man sehr lange etwas von einer Packung. Im Vergleich zu dem Concealer von Smashbox, der 22€ kostet und der durch die Tube etwas schlechter in der Dosierung ist, ist die Erase Paste ergiebiger und lohnt sich vom Preis – Leistungsverhältnis wesentlich mehr. Empfehlen würde ich dazu jedoch unbedingt eine Concealer Base als Grundlage wie z.B. den Photo Finish Hydrating Under Eye Primer von Smashbox. Lässt man eine Base weg, setzt sich nach einigen Stunden die Erase Paste ein wenig unter den Augen ab. Mit einer guten Base hält die Erase Paste den ganzen Tag ohne zu verblassen oder sich ab zu setzen.

Generell ist die Erase Paste das am besten deckende Produkt was ich bisher hatte. Für den normalen Alltag reicht mir mein regulärer Concealer. Ich bin aber wirklich froh das die Möglichkeit besteht auf die Erase Paste zurück zu greifen. So kann ich mich aus dem Haus trauen ohne gefragt zu werden seit wann ich denn nicht mehr geschlafen habe.

In dem Sinne hoffe ich das ihr niemals soviel Stress haben werdet, das es nötig ist sich so etwas so extrem deckendes anzuschaffen. Wenn aber doch, dann seit ihr mit der Erase Paste von Benefit gut ausgestattet.

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Eyes,Eyes Baby – Tipps für heiße Sommertage

Jul 4, 2014 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

eyeseyesbaby

So sehr ich den Sommer auch liebe, so sehr nervt es mich aber das an heißen Tagen mir das Make-up buchstäblich von meinem Gesicht läuft. Obwohl ich mich im Sommer meist auf nur das notwendigste beschränke und auf Make-up, Puder und Primer verzichte, möchte ich meine Augen nach wie vor betonen, am besten ohne flüssigen Eyeliner.  Ich habe diverse Augenkonturenstifte probiert, mit und ohne Lidschattenbase als Grundlage. Jedoch setzt sich der Lidstrich fast immer über dem Augenlid ab und ich sehe aus wie ein Panda. Umso mehr war ich total begeistert als ich auf den  wasserfesten Stylo Yeux von Chanel gestoßen bin. Der ausdrehbare Stift mit integrierten Anspitzer ist einfach in der Handhabung, der Lidstrich ist präzise und die Farbe ist richtig kohlrabenschwarz. Insgesamt gibt es 14 verschiedene Farben, wenn es denn mal etwas anderes als das klassische Schwarz sein soll. Der Preis, der bei 25,99€ liegt,  ist ein wenig hoch, ich finde Konturenstifte und Lipliner jedoch immer sehr ergiebig. Sie gehören zu den wenigen Produkten die ich am seltensten neu kaufen muss. Ein kleiner Geheimtipp noch: wenn der Lidstrich Abends etwas dramatischer aussehen soll, vor dem Gebrauch einfach die Miene des Stiftes etwas weiter raus drehen und über einem Feuerzeug halten für einen kurzen Moment.

Ein guter Augenkonturenstift ist zwar die halbe Miete, aber die passende Wimperntusche darf natürlich nicht fehlen. Im Moment bin ich hin und weg von They’re Real von Benefit. Diese Mascara ist jedoch nichts für diejenigen die es natürlich mögen. Die Wimpern werden richtig gepushed und verdichtet das sie beinah schon ein wenig künstlich aussehen. Ich mag das sehr und spare mir damit direkt auch das Hantieren mit den künstlichen Wimpern wenn ich weggehen will abends. Der Preis, der bei 24,99€ liegt, ist noch innerhalb meiner Schmerzgrenze. They’re Real ist zwar kein wasserfestes Produkt, jedoch ist das bisher die einzige Tusche die sich bei mir nicht im laufe des Tages, wie alle anderen, am unteren Augenlied unschön absetzt.

Ich hoffe ihr genießt das wunderschöne Wetter :)

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Benefit Brow zings Kit

Jun 8, 2014 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

Made with Repix (http://repix.it)Ich beneide die Menschen die dichte schöne Augenbrauen haben. Das liegt wahrscheinlich daran das meine alles andere als vorhanden sind. Ich hatte nie wirklich dichte Augenbrauen, das wenige was da war habe ich mir als Jugendliche verzupft und die Haare sind leider nicht mehr nachgewachsen. Ich muss mir meine Augenbrauen immer nachziehen sonst habe ich keine und sehe aus als hätte ich sie abrasiert. Die Härchen die da sind, sind einfach zu hell und kaum zu sehen. Zu meinem Glück gibt es diverse Produkte mit denen ich Augenbrauen zaubern kann. Die meisten Produkte jedoch sehen künstlich aus oder erfordern das schon eine gewisse Dichte von Brauen da ist, damit der gewünschte Erfolg auftritt. Bisher bin ich ganz gut mit Augenbrauenpuder zurecht gekommen das ich mit einen abgeschrägten Pinsel aufgetragen habe um eine Struktur zu schaffen, und direkt danach ein wenig Augenbrauenstift um die Lücken aufzufüllen. Der Nachteil von Puder ist nur leider das er nicht den ganzen Tag hält.

Ich habe gehört das Benefit die Experten sind was Wimpern und Augenbrauen betrifft, da wurde ich neugierig und habe mich durch die verschiedenen Produkte durchgefragt. Benefit bietet auch Dienste wie Augenbrauen in Form bringen, waxen, färben, stylen etc. an der Benefit Brow Bar an was ich super finde. Es dauerte tatsächlich nicht lange und ich habe das für mich passende Augenbrauenprodukt gefunden. Meine Entscheidung fiel auf das Brow zings Kit. Das ist ein kleines, praktisches Döschen mit allem was ich brauche um meine Augenbrauen in Form zu halten. Es beinhaltet pigmentiertes Wachs, Puder in natürlichen Brauenfarben, eine kleine Pinzette,ein abgeschrägter Pinsel,ein kleiner Pinsel zum Mischen, einen Spiegel, und eine vollständige Anleitung. Es gibt drei verschiedene Farbtöne, ich habe Light genommen da ich sehr helle Brauen habe.

Die Anwendung ist einfach:

Mit dem abgeschrägten Pinsel ein wenig von dem Wachs in Wuchsrichtung auf die Augenbrauen auftragen, danach mit dem anderen Pinsel mit dem Augenbrauenpuder kleine Lücken füllen und die Kontur nachziehen. Eventuell mit einer Augenbrauenbürste nachbürsten um Puderreste zu entfernen und es ein wenig zu verblenden. Fertig! Eine weitere Möglichkeit ist das Wachs mit dem Puder auf dem Handrücken erst anzumischen und dann gleichzeitig aufzutragen. Dadurch wird die Farbe noch intensiver. Ich finde das Ergebnis jedoch besser wenn erst das Wachs und dann das Puder getrennt aufgetragen wurde. Es sieht einfach, bei so hellen Typen wie mir, natürlicher aus.

Die Brauen sind schmierfest und halten den ganzen Tag. Mit dem einfachen Augenbrauenpuder, das ich vorher genutzt habe, musste ich immer nach einigen Stunden immer kontrolieren ob alles noch sitzt und gegebenfalls nachziehen. Das ist mit dem Kit nicht mehr notwendig. Ein weiteres Plus ist das kompakte Design des Döschens. Es ist klein, praktisch für jede Handtasche und ideal für unterwegs.

Es gibt diverse Wachstumsserums im Handel von denen ich positives gelesen habe, die Härchen sollen wirklich nachwachsen. Da ich schon sehr gern dichte Augenbrauen haben möchte, werde ich irgendwann bestimmt darauf zurück greifen.  Noch ist mir aber der Inhaltsstoff nicht genug getestet so das ich lieber noch etwas damit warte. Bis dahin ist das Brow zing Kit von Benefit eine perfekte Alternative.

Ich will das Kit nicht mehr missen in meinem Kosmetikbeutel und hoffe das auch ihr daran gefallen finden werdet nachdem ihr es getestet habt.

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant: