Die nackte Wahrheit – von Primern, Concealern und Make Up

Mai 24, 2014 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

duckface

So sieht sie aus, die nackte ungeschminkte Tatsache der ich jeden morgen in letzter Zeit ins Gesicht blicken muss.

Blasse fahle Haut, Rötungen, Augenränder aber keine Augenschatten, zumindest hat das letztens mein Kosmetiker gesagt, als ob das ein Grund zur Freude ist das man keine Augenschatten hat, aber sonst aussieht wie der Tod. Und selbst der sieht durch seinen gechilteren Lifestyle wahrscheinlich noch gut aus im Vergleich zu mir.

Mein Alltag besteht aus einem vollzeit Job, langen Arbeitszeiten, massigen Überstunden, vollzeit Studium, schlechter bis kaum vorhandener Ernährung und irgendwo dazwischen der Hauch eines Privatlebens. Die Wahrheit tut weh. Und so sehr mich die Ernährungs- und Fitnessberater nun treten würden wenn sie könnten weil ich das sage, so sehr ist es meine Realität: NEIN ich habe keine Zeit noch Sport zu machen stattdessen gehe ich lieber schlafen, und NEIN ich habe auch nach einer 12 Std Schicht keine Lust nur ein Salätchen und einen Joghurt zu essen sondern etwas was schlecht für mich ist mir aber Freunde bereitet!

Sicherlich gibt es diese Übermenschen die genauso viel Arbeiten wie ich, den Master per Fernstudium machen, dazu auch noch eine Familie haben und es trotzdem geschafft haben Sport in Ihren Alltag zu integrieren. Hut ab, ernsthaft! Doch für jemanden wie mich für die freie Zeit eine Mangelware ist, bleibt eigentlich nichts weiter zu tun als Gesichtsrekonstruktion zu betreiben, und das täglich. “Alles ausreden!” schreien nun die Berater. “Lang lebe der Concealer” rufe ich hinterher!

Und somit stelle ich euch meine kleinen Helferchen vor, die mich auch in den schwierigsten Phasen jeden Morgen aussehen lassen wie ein Mensch:

Nachdem meine Tagescreme eingezogen ist, trage ich ein bisschen vom Smashbox Foto Finish Hydrating under Eye Primer auf unter den Augen. Er kühlt ein wenig und sorgt dafür das der Concelaer besser hält und deckender ist. Direkt danach benutze ich den Eyeshadow Primer Potion von Urban Decay, davon habe ich den hellsten Farbton (original) da ich generell viele bunte Lidschatten verwende und es lieber habe wenn der Primer nudefarben ist anstatt schimmerig. Nun folgt die Make -up Base von Artdeco die ich auf das restliche Gesicht auftrage. Jetzt bin ich komplett” durchgeprept” und vorbereitet für mein Make-up, ich benutze nach wie vor Dermablend von Vichy. Es ist einfach das beste deckende Make-up das ich bisher gefunden habe und schafft ein ebenmäßiges Hautbild.Direkt danach tupfe ich ein wenig High Definition Concealer von Smashbox unter meine Augen und verwische es mit dem Make-up. Der Concealer ist in einer Tube und etwas flüssiger als die, die ich vorher benutzt habe. Ich brauche aber weniger als eine erbsengroße Portion für beide Augen sowie für kleine Korrekturen an meiner Haut. Ich benutze die Farbe Fair/Light, der zweit hellste Farbton. Danach Pudere ich meine Haut ab und schminke mich weiter.

Sicherlich gibt es auch Phasen wo ich nicht so gestresst bin und ungeschminkt wunderbar frisch aussehe. Jedoch bin ich froh über die Möglichkeit mich auch in anderen Zeiten wenigstens mit etwas Hilfe wohler zu fühlen.

naked_howto

Und was sind eure kleinen Wunderwaffen für stressige Zeiten?

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Make-Up Tutorial – Smokey Eyes / Vampy Lips

Feb 4, 2014 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

Nach mehreren Anfragen wie denn meine Schminkroutine jeden Tag so aussieht und was ich genau benutze habe ich es gewagt und mein erstes Video gedreht.

Hier ist mein erstes offizielles Make-Up Tutorial für ein etwas kräftigeres Make Up.

Folgende Produkte habe ich dabei benutzt:

Haut: 

  • Orchideen Creme von Charlotte Meentzen
  • Vichy Dermablend Make Up #15 Opal
  • Maybeline Everfresh Concealer in Light Beige
  • Catrice All Matt Plus Puder #015 Natural Beige
  • Catrice Gradation Powder Rouge LE

 

Augenbrauen:

  • P2 Perfect Eyes Make Up Base
  • Clinique Pressed Brow Powder #88 Bronze Satin
  • P2 Eyebrow Express #010 Stylish Blond

 

Augen:

  • P2 Perfect Eyes Make Up Base
  • Sleek Storm Palette
  • Manhattan Multi Effect Eyeshadow in Earth
  • L’orèal Color Riche Le Khòl #101 Midnight Black
  • Maybelline Liner Express Eyeliner in Black
  • Clinique High Impact Mascara #01 Black

Lippen:

  • Mac Prep + Prime Lippen
  • Mac Cherry Lipliner
  • Mac Ruby Woo Lippenstift
  • Mac Burgundy Lipliner

Ich freue mich auf euer Feedback :)

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Härtetest – P2 Perfect Eyes Base

Jun 14, 2013 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

p2_perfect_eyes_base

Lidschattenbase ist ein schwieriges Thema finde ich. Es gibt sehr viele und nicht alle halten so gut wie sie es versprechen. Ich hatte die Base von Artdeco sehr lange und war ganz zufrieden, jedoch konnte ich bei meinem letzten DM Besuch an der Base von P2 nicht vorbei gehen da diese gerade mal die Hälfte von der Artdeco Base kostet.

Also habe ich den ultimativen Test durchgeführt. Zuerst habe ich das Produkt bei der Arbeit getestet um mir ein besseres Bild davon zu machen ob die P2 Variante die von Artdeco das Wasser reichen kann. In meinem Job ist es warm, ich renne viel rum und komme in den seltensten Fällen dazu mich mal nachzuschminken. Lidschatten ohne Grundierung hält eigentlich nie ohne sich in den Lidfalten abzusetzen.

Beim Schminken heute morgen fiel mir auf das der Lidschatten auf dem mit der P2 Base grundiertem Lid viel farbintensiver ist als sonst. Ich habe bewusst dunkle Farben gewählt die an sich schon sehr farbintensiv sind, jedoch muss ich ohne vorherige Grundierung mindestens zwei Schichten auftragen um den Farbeffekt zu erzielen wie ich ihn heute hatte. Mit der Base reicht eine Schicht aus. Der Lidschatten ließ sich gut verteilen. Selbst nach 10 Stunden sitzt alles an seiner Stelle. Zwar hat sich doch ein wenig Lidschatten in der Lidinnenfalte abgesetzt aber so wenig das man es nur erkennt wenn man genauer hinguckt.

Augen_Nachher

Fazit: Die Lidschatten Base von Artdeco ist zwar ein bisschen besser den da setzt sich definitiv nichts ab nach einem langen Tag. Dennoch ist die Base von P2 eine gute Alternative welche einen fast genauso guten Effekt erzielt und trotzdem noch billiger ist.

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Wunderwaffe – Artdeco Camounflage Cream

Mai 6, 2013 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

Lange bevor ich meinen ersten Concealer in der Hand hatte, bevor ich wusste wofür die gut sind, und als meine Augenränder so dunkel waren das ich mich selbst nicht mehr wohl fühlte, kaufte ich mir mein erstes Camounflage.

Camounflage kennt man meist aus Filmen oder von den Professionellen Make-Up Artists, sie sind bekannt dafür alles zu Kaschieren was ein Körper an Unebenmäßigkeiten aufweisen kann.Selbst Tattoos, wenn man weiß wie man damit umgehen muss, bekommt man ohne weiteres überdeckt.

Artdeco bietet eine ganze Palette von Camounflage Farben zu einen sehr guten Preis, so das ich selbst mit zarten 17 Jahren mir ein Plätchen Camounflage Cream kaufen konnte. Seitdem ist es fester Bestandteil in meinem Maku-Up Sortiment.

Ich habe es damals für meine Augenränder genutzt indem ich über dem Make-Up es sanft unter das Auge eingeklopft habe. Mittlerweile finde ich die Handhabung von Concealern für diese Stelle besser, und benutze das “Neutralizing Green” Camounflage für Rötungen oder den Farbton “Summer Apricot” für andere Unebenmäßigkeiten. Falls es Wasserfest sein soll nutzt man das dazugehörige Fixierpuder. Ich habe das aber so gut wie nie gebraucht da es auch ohne den ganzen Tag gehalten hat.

Man kann die Farbtöne miteinander sehr gut mischen und ich finde es gibt nichts was eine bessere Deckkraft hat wie die Camounflage Creme.

Die Ergiebigkeit von einem Plätchen ist wirklich sehr gut. Ich nutze es jeden Tag und teilweise hält es monatelang.

Fazit: Nie wieder ohne :)

artdeco

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant:

Back to Black – How to

Mrz 28, 2013 | Posted by in Allgemein, Beauty | 0 comments

Wer mich länger kennt, weiß das ich seit Jahren sehr in den Gothic-Look verliebt bin.

Lange schwarze Kleidung, Korsagen, Spitze und Accessoires mit viel Hang zum Detail. So auch das Make-Up. Dunkle Augen, viel Eyeliner, dunkle Lippen. Hier eins meiner Lieblings Looks die ich im Sommer 2012 auf dem Amphi Festival hier in Köln getragen habe.

Folgende Produkte habe ich dafür genutzt:

Teint:

  • Vichy Dermablend Make-Up Nr 25 Nude
  • Maybelline Pure Powder Nr 021 Natural Beige
  • Manhattan Powder Rouge Nr 39N elegant violett

Augen:

  • Artdeco Eyeshadow Base
  • Catrice Absolute Eye Color Limited Edition “Welcome to Las Vegas”
  • Manhattan Multi Effect Eyeshadow Nr 109N Earth
  • H&M Eyeshadow Nr 45 Pink
  • Artdeco Kajal Liner Nr 02 Black
  • Maybelline Liner Express Eye Liner Black
  • Essence Wimpern mit Glitzerpartikeln
  • Manhattan Volcano Mascara Black
  • Clinique pressed Brow Powder Nr 88 Bronze Satin

Lippen:

  • MAC Prep & Prime Lip
  • MAC Lippenkonturstift Nightmoth
  • MAC Lippenstift Viva Glam III

Goth_Makeup

TwitterFacebookGoogle+PinteresttumblrStumbleUponflattrEmail

Auch interessant: